Inception-App – neuer Nutzungsanreiz mit jedem Update

31. Januar 2011 | | Keine Kommentare

Mittlerweile gehört zum Standard-Marketing-Repertoire großer Hollywood-Produktionen, iPhone-Apps als Werbemittel einzusetzen. Über die Kreativität und den Sinn so einer Maßnahme will ich gar keine großen Worte verlieren. Ich bin jedoch überzeugt, dass ich nicht der einzige User bin, der solche Apps nur ein einziges Mal öffnet und dann entweder sofort oder irgendwann wieder löscht.

Was die Inception App anders macht

Bei der App zu Christopher Nolans gefeiertem Blockbuster “Inception” ist das ein bisschen anders. Denn diese App ist nicht einfach nur ein kleines Spielchen. Sie hat ein verhältnismäßig einfallsreiches Konzept – auch wenn RjDj dieses Konzept schon seit Monaten besetzt hat, auch mit Soundtracks bekannter Künstler wie AIR. Das allein allerdings garantiert noch lange nicht, dass die App regelmäßig genutzt wird.

Allerdings sind bei der Inception-App einzelne Level, sogenannte Träume, nicht schon im ersten Release enthalten gewesen. Erst nach den ersten Updates wurde die App erweitert. Jedes Update liefert dem User so einen erneuten Anreiz, die App zu nutzen und die neuen Träume auszuprobieren.

So eine schrittweise Veröffentlichung ist im Marketing oder bei Games wie WoW natürlich nichts neues. Und dass eine App nach einem Update neue Features hat, ist auch nicht überraschend. Aber dass Inhalte künftiger Updates bereits in der ersten Version veröffentlicht werden, ist neu – mir zumindest. Gibt es da noch weitere Beispiele?

In jedem Fall bin ich davon überzeugt, dass sich Updates hervorragend als Anreiz eignen, um auch dröge Werbe-Apps mindestens ein zweites Mal zu öffnen.



Leave a Reply